Beliebte Artikel

Außenpolitik
Außenpolitik Außenpolitik

Fauna
Fauna Fauna

Safaga
Safaga Safaga

Das Ägypten-Lexikon

Das Land Ägypten gilt in unseren Breitengraden als ein sehr interessantes, aber auch geheimnisvolles Land. Schon allein der Landesname birgt zahlreiche Geheimnisse und ist damit eine Wissenschaft für sich mit einer Vielzahl von Bedeutungen und Hintergründen. Der altägyptische Begriff für Ägypten heißt soviel wie „schwarzes Land“. Damit sind die Böden gemeint, die in Ägypten vor allem rund um den Fluss Nil besonders fruchtbar sind und deshalb auch bewirtschaftet werden. Auch ein rotes Land gibt es, das wiederum bezieht sich auf die benachbarten Wüsten. Unser europäischer Begriff für das Land der Pharaonen ist Ägypten, Egypt oder Egitto. Diese Bezeichnungen kommen ursprünglich aus dem Lateinischen bzw. Griechischen. Der Begriff „Ägypten“ bedeutet übersetzt soviel wie „unterhalb der Ägäis“. Der arabische Begriff für Ägypten ist dagegen inzwischen offizieller Name des Landes und ist von jüdischer Abstammung. Misir oder Musur nannte man Ägypten in Arabien. Die Übersetzung ist ebenso erstaunlich wie einfach: „Land“ oder „Staat“, mehr steckt gar nicht hinter diesem Begriff. Wer das Land Ägypten beschreibt assoziiert damit in erster Linie Nil, Pyramiden, Pharaonen, Hieroglyphen, Islam sowie eine ganze Menge Sand. Synonyme für Ägypten sind „Arabische Republik“ oder „Pyramidenstaat“ in der Umgangssprache. Unterteilt wird das Land in Ober- und Unterägypten. Hauptstadt ist Ägypten. Übrigens: auch in der Jugendsprache findet das Wort „Ägypten“ Verwendung. Ausgelöst durch einen Otto Waalkes-Sketch der 80er Jahre beschreibt es auch eine unwissende Reaktion. Beispiel: „Wie spät ist es?“. Antwort: „Ägypten.“ (was unter Jugendlichen soviel heißt wie „Weiß ich nicht“ und bereits in zahlreichen Jugendwörterbüchern verzeichnet ist).

Ägypten ist weltweit eines der beliebtesten Urlaubsländer überhaupt. Aber wen zieht das Land eigentlich an? Welche Art von Touristen verbringt hier den Urlaub? Ägypten ist vielseitig und deshalb sind das auch die Menschen, die das Land besuchen. Da gibt es zum einen die Badeurlauber. Ihnen ist besonders ein schönes Fleckchen am Strand wichtig, wo sie sich sonnen können. Außerdem wollen sie sich in die Fluten des Roten Meeres oder Mittelmeeres stürzen und baden oder tauchen. Auch Surfen, Angeln und andere Wassersportarten gehören zu ihrem Betätigungsfeld im Urlaub. Damit verschwimmt zum Teil bereits die Grenze mit der nächsten Gruppe von Urlaubstypen, den Sport-Touristen. Sie sind ebenfalls häufig Wasserfans. Oft betreiben sie zudem im Urlaub aber auch noch weitere Sportarten, zum Beispiel Polo oder Golf. Es gibt aber auch Menschen, die nach Ägypten fahren um ihren Abenteuer-Durst zu stillen. Sie machen dann häufig Safaris in die Wüste und erholen sich anschließend auf einer der bekanntesten Oasen. Auch Wanderungen im Gebirge Sinais machen die Abenteurer glücklich. Genauso häufig wie diese Abenteurer sind auch die kulturell Interessierten, die in Ägypten vor allem eine kleine Entdeckungstour machen wollen und neugierig auf die alten Schätze sind. Diese Art von Ägypten-Touristen interessiert sich gleichzeitig auch oft für die Religionen und verschiednen Kulturen, die das Land der Pharaonen zu bieten hat. Es gibt aber auch Menschen, die nur aufgrund der Religion nach Ägypten Reisen – die Pilger. Betrachtet man also die verschiedenen Ägypten-Touristen näher, so stellt man fest, dass es sich um viele unterschiedliche Typen von Menschen handelt. Möglich macht es das Land Ägypten selbst – schließlich ist es am vielseitigsten.

Mit dem Computer ins alte Ägypten

Eine Zeitmaschine ist zwar bislang noch ein Produkt, das bloß in unserer Phantasie existiert, mit dem Computer ist es aber bereits möglich Zeit und Ort beliebig auszutauschen. In erster Linie ermöglichen das PC-Spiele. Ein neues Videospiel lässt Jugendliche beispielsweise eintauchen ins alte Ägypten. Es nennt sich „Cleopatra – Schicksal einer Königin“ und erscheint am 17 März. Ziel des Spiels ist es, den User in die frühere Welt der Pharaonen, Mumien oder eben in die Welt der mystischen aber umso schönen Königin Cleopatra zu bringen. Während in Alexandria der Bürgerkrieg ausgebrochen ist muss der User in die Rolle eines Astrologie-Studenten schlüpfen und ist gleichzeitig auch Berater des Königs. Wie aus den Geschichtsbüchern überliefert wird gelebt und vor allem geforscht. Denn das alte Ägypten bot einiges an Schätzen und Rätseln, die es zu finden und lösen gab und die deshalb auch in dem PC-Spiel mit integriert sind. Die Story, die bereits veröffentlicht wurde, handelt von einer heimlichen Liebe des Hauptcharakters, die auf mysteriöse Weise verschwindet und in verschiedenen teils schwierigen, teils spannenden Abenteuern wieder gefunden werden muss. Vor allem wurde laut Medienberichten bei dem Computerspiel nicht nur enormer Wert auf Grafik, Technik und Spielspaß gelegt, auch darauf, dass es sich um die Originalschauplätze von damals handelt und, dass sich die Story möglichst nah am echten geschichtlichen Hintergrund orientiert. Somit kann der Spieler auch noch eine Menge über das Ägypten von früher lernen und im Geschichtsunterricht mit seinem Wissen über das Land der Pharaonen glänzen. Macht Spaß und bringt gute Noten.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Amtssprache: Arabisch
Hauptstadt: Kairo
Staatsform: Präsidialrepublik
Fläche: 1.001.449 km²
Einwohnerzahl: 72.000.000
Zeitzone: UTC +2
Kfz-Kennzeichen: ET
Internet-TLD: .eg
Telefonvorwahl: +20