El Gouna im Ägypten-Lexikon

Was haben El Gouna, ein touristisches Zentrum in Ägypten, und das Zentrum von London gemeinsam? Ganz einfach: beide sind in etwa von der Fläche her gleich groß. Bei El Gouna handelt es sich allerdings lediglich an eine Aneinanderreihung von Hotels, die sich nur ein paar Kilometer vom gigantischen Ferienort Hurghada weg befindet. El Gouna ist also ein rein durch den Tourismus entstandener Fleck Ägyptens, der erst vor wenigen Jahren geschaffen wurde. Hinter dem Hotelkomplex steckt ein Investor aus Ägypten. Wie man sich denken kann ist dies nicht der einzige Besitz dieses mächtigen Mannes. Ihm gehört auch ein ägyptischer Telefonkonzern und vieles mehr. Aber zurück zu El Gouna: hier finden sich knapp 20 Hotels, die für jeden Geschmack das Richtige parat haben. Denn vom drei Sterne Hotel einerseits bis zum Luxusschloss mit fünf Sternen auf der anderen Seite ist für alle etwas dabei. Natürlich müssen die Urlauber auch auf sauberes Wasser und alle anderen Annehmlichkeiten nicht verzichten, dafür sorgt eine eigene Wasseraufbereitungsanlage nur für die Hotelgäste. Auch die restliche Infrastruktur (Telekommunikation und Straßen) ist gut ausgebaut, sogar ein eigenes kleines Krankenhaus gibt es – inklusive Zahnarzt und Apotheke. Schließlich will man für eventuelle Tauchunfälle oder andere unangenehme Krankheiten sofort gerüstet sein. Außerdem wird er Service in El Gouna besonders groß geschrieben. Wer also dort urlauben möchte muss sich um seine Gesundheit und das Wohlbefinden mit hundert prozentiger Sicherheit keine Gedanken machen, sondern kann sich auf der ganzen Linie zurücklehnen und erholen wie sich das bei einem richtigen Urlaub auch gehört.

Etwas Modernität in Ägypten

El Gouna ist der wohl modernste Ort in ganz Ägypten. An den wunderschönen Badebuchten tümmeln sich moderne Cafés, Restaurants und andere Geschäfte und buhlen um die Gunst der etwas reicheren Gäste.


In diesem Artikel wird das Thema El Gouna behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum