Fussball im Ägypten-Lexikon

Das klassische Fußballland, wie man sich das vorstellt, ist Ägypten freilich nicht. Bis jetzt zumindest. Es könnte sich noch einiges an diesem Image ändern. Möglich machen wird es das kommende Jahr 2009. Denn dann finden die Fifa-U17- sowie die Fifia-U20-Weltmeisterschaft statt. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits jetzt. Am Dienstag war in Zürich eine Konferenz auf der Einzelheiten zu den Planungen bekannt gegeben wurden. Die Weltmeisterschaften finden, um genau zu sein, in Nigeria und Ägypten statt und sind der Sporthöhepunkt schlechthin im nächsten Kalenderjahr. Während in Nigeria die U-17-Weltmeisterschaft stattfindet, ist Ägypten Land der U-20-Weltmeisterschaft. Die Endrunde der zuletzt erwähnten Weltmeisterschaft ist von Mitte bis Ende Juli 2009 und die der U-17-WM dann von 24. Oktober bis Mitte November. Die Arbeiten für die beiden Sportevents, die für das Land Ägypten aber auch für Nigeria einiges bedeuten, laufen unterdessen unter Hochdruck. Gearbeitet wird aktuell am Kartenverkauf, den Stadien selbst und den diversen Spielorten. Das größte Stadion Ägyptens ist das „Cairo International Stadium“. Es besteht bereits seit fast 50 Jahren und bietet Platz für mehr als 74.000 Zuschauer. Im Moment wird das Fußballstadion, das eigens 2006 für den Afrika-Cup erneuert wurde, für diverse Spiele genutzt. Wer mit dem Flugzeug nach Kairo kommt ist in knapp 10 Autominuten am Spielort. Vierzehn Kilometer weiter ist bereits der Stadtkern Kairos. Hinsichtlich der Sitze ist es vergleichbar mit dem Deutschen Olympiastadion in Berlin oder dem Millennium Stadium Cardiff. Das größte Stadion ist jedoch das Camp Nou in Barcelona. Es fasst knapp 99.000 Menschen. So viele Zuschauer können bei der U-17-WM und der U-20-WM zwar nicht mit dabei sein, Nigeria und Ägypten sowie die Fifa freuen sich trotzdem bereits jetzt auf das Jahr 2009.



Hauptseite | Impressum