Safaga im Ägypten-Lexikon

Hört man Safaga, so klingt das aufs erste Mal hinhören wie eine Art Gewürz. Tatsächlich handelt es sich aber um eine Hafenstadt direkt am Roten Meer. Und zwar nicht einfach um irgendeine – es ist die älteste Hafenstadt überhaupt. Sie entstand geschichtlichen Hintergründen zufolge bereits im Jahr 2400 Vor Christus. Im wahrsten Sinne des Wortes über Wasser halten konnte man sich in der Vergangenheit vor allem durch die zentrale Lage. Ganz klar, dass der Hafen den Handel und damit auch die Wirtschaft ankurbelte. Er wurde aber auch für Expeditionen genutzt. Schließlich musste vor Christi Geburt erst einmal ermittelt werden, was denn im Roten Meer alles an Tieren und Pflanzen vorhanden war bzw. wie die geographische Lage des Roten Meeres aussieht. Heute wird der Hafen natürlich in erster Linie für wirtschaftliche Zwecke genutzt. Das ist gleichzeitig auch die Haupteinnahmequelle dieser Region. Denn im Gegensatz zu den meisten Gebieten Ägyptens funktioniert der Tourismus hier nicht besonders gut. Das könnte vor allem daran liegen, dass es in Safaga keine wichtigen oder herausragenden Bauwerke, Sehenswürdigkeiten oder andere Besonderheiten gibt, die man sich ansehen könnte oder wegen denen es sich lohnen würde eine Reise dorthin zu machen. Immerhin befinden sich auf der Halbinsel Soma Bay, einem Teil Safagas, ein paar wenige Luxushotels mit Yachten und allem drum und dran. Auch hier ist Selbstversorgung in Sachen Wasser und Strom angesagt, genau wie bei El Gouna. Weil es auch hier keine besonderen Sehenswürdigkeiten gibt, ist die Halbinsel vor allem für Badeurlauber oder Sportler interessant – in erster Line aber für diejenigen, die gerne einmal etwas tiefer in die Tasche greifen. Schließlich sind die Luxushotels nicht für jedermann erschwinglich.


In diesem Artikel wird das Thema Safaga behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum